Optoblok

Optischer Tisch-Laserschutz

Optoblok, das Optical Table Laser Guarding System, wurde speziell entwickelt, um das Risiko zu verringern, dass verirrte Laserstrahlen versehentlich auf das Personal im optischen Laserlabor gerichtet werden.

Lasermet und NPL haben dieses Joint-Venture-Produkt als neueste Sicherheitsausrüstung für den Einsatz in optischen Labors entwickelt.

  • Modularer Aufbau
  • Kompatibel mit optischen Standardtischen
  • Wird mit der Software Optoblok Designer geliefert
  • Einfach zu installieren und zu verstehen

Dieses modulare Optoblok-Laserschutzsystem für optische Tische passt genau auf die optischen Tische und bildet eine 300 mm hohe Wand. Das System besteht aus zertifizierten Laserschutzwänden, Pfosten (zum Anschrauben an den Tisch) und Kanalpfosten, die entweder gerade oder rechtwinklig sind, um die Wände miteinander zu verbinden.

Das modulare Design ermöglicht es, Bereiche des Tisches in kleine Laserschutzschränke abzutrennen. Die Pfosten und Wandpaneele sind außerdem leicht zu manipulieren, so dass der Benutzer das Layout nach Bedarf ändern kann.

Die Kabel werden durch Kabeldurchführungslabyrinthe geführt, die durch überlappende Optoblok-Wandpaneele entstehen.

MODULARER AUFBAU

Das modulare System lässt sich leicht aufbauen, indem Sie die Pfosten in den Tisch schrauben, dann die geraden oder Eckkanalpfosten über die runden Pfosten schieben und dann einfach die Wandpaneele in Position bringen. Sobald die Paneele eingesetzt sind, können sie bei Bedarf mit einer Halteschraube und einer Unterlegscheibe an der Oberseite des Pfostens gesichert werden.

Die Paneelabschnitte sind in den Längen 2,3,4,5,8,12 und 16 erhältlich, wodurch die benötigte Menge minimiert und optimiert werden kann.

Das obige Beispiel zeigt die Bereitstellung eines Labyrinthsystems, das eine Kabeleinführung am unteren Ende des Diagramms ermöglicht

METRISCHE UND IMPERIALE TISCHE KÖNNEN VERWENDET WERDEN

Das System ist sowohl mit metrischen als auch mit imperialen optischen Tischen mit metrischen oder imperialen Gewinden und Abständen kompatibel. Dies macht es zu einem wirklich weltweit kompatiblen Produkt, das sowohl den US-amerikanischen als auch den europäischen Markt in einem abdeckt.

BEIBEHALTUNG DES BEDIENERZUGANGS

Die 300 mm hohe Wand um den Tisch herum maximiert die Möglichkeiten für sicheres Arbeiten und ermöglicht gleichzeitig einen nahezu uneingeschränkten Zugriff auf den Tisch und seine Komponenten.

Die Möglichkeit, dass die Hand oder der Arm eines Ingenieurs versehentlich in den Laserstrahl gerät, wird reduziert, da der Zugriff auf den Tisch nur noch durch eine bewusste Handlung möglich ist.

EINFACHES KABELEINFÜHRUNGSSYSTEM MIT OPTOBLOK DESIGNER SOFTWARE

Einer der Hauptvorteile von Optoblok ist, dass es ein sicheres, anpassungsfähiges, einfaches System mit Laserblockierwänden bietet, das es ermöglicht, Kabeleinführungen vorzunehmen und dann für die nächste Einrichtung einfach zu ändern. Es kann z.B. problemlos mit Steuerkabeln mit großem Durchmesser umgehen.

Diese können im Optoblok-System problemlos untergebracht werden, da es drei empfohlene Optionen zur Auswahl gibt, die von der Optoblok-Designersoftware empfohlen werden, die potenziellen Kunden kostenlos zur Verfügung steht, um Optoblok nach ihren Anforderungen zu gestalten und zu spezifizieren. Die drei Labyrinthoptionen sind für kleine, mittlere und große Kabeleinführungen gedacht, die mit einer minimalen Anzahl von Komponenten hergestellt werden können.

In der Designersoftware wird ein Labyrinthsystem vorgeschlagen, um die optimale (in der Regel die minimale) Anzahl von Komponenten für den Kabeleintritt in den Tisch bereitzustellen und so den Krümmungsradius der Kabel zu maximieren und gleichzeitig den Eintrittsspalt zu minimieren, um jeden Sichtlinienweg zu eliminieren, der von einem Laserstrahl genutzt werden könnte. Dadurch wird sichergestellt, dass es bis zu einer Höhe von 300 mm keinen Austrittspunkt für den Laserstrahl gibt.

EINFACH ZU BEDIENENDER STÜCKLISTEN-COMPILER

Die Software Optical Table Guarding Designer von Lasermet ist ein Stücklisten-Compiler, der es Kunden ermöglicht, das gewünschte Optoblok-System zu spezifizieren, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen. Dieses einfach zu bedienende Programm listet alle Komponenten für die Einhausung auf, einschließlich der Möglichkeit, die Anzahl und Größe der Zugangskabel zu spezifizieren und gleichzeitig Sichtkorridore und damit den Austritt von Laserlicht zu verhindern.

Alles, was Sie tun müssen, ist, die Gesamtabmessungen des von Ihnen gewünschten vierseitigen Optoblok-Laserschutzsystems festzulegen und dann die Anzahl und Größe der Kabeleinführungen zu bestimmen, die Sie für jede Wand benötigen. Das Programm zeigt dann eine Liste der geraden und rechtwinkligen Pfosten und der benötigten Wandpaneele mit ihren jeweiligen Größen an.

SICHERHEITSSPEZIFIKATION

Das Optoblok-System trägt die CE- und UKCA-Kennzeichnung.

BESTRAHLTE FLÄCHEPEL (T3) 10 SPEL (T2) 100 S
4 mm²30 MW/m²17 MW/m²
2000 mm²1.4 MW/m²0.8 MW/m²
BESTELLINFORMATIONEN
TEILAUFTRAGSNUMMER
16 space panels00764-03-016
12 space panels00764-03-012
8 space panels00764-03-008
5 space panels00764-03-005
4 space panels00764-03-004
3 space panels00764-03-003
2 space panels00764-03-002
Straight Channel Posts00754-03-306
Corner Channel Posts00755-03-306
Round Support Posts, M600756-03-305
Round Support Posts, UNC00842-03-305
Copyright © 2023 Lasermet Laserschutzlösungen
Visit our main website Lasermet.com