Laser-Warnschilder

Laserwarnschilder nach den aktuellen Standards der Lasersicherheit

Alle Etiketten werden auf haltbarem, selbstklebendem Vinyl gedruckt, mit der korrekten Farbgebung, Beschriftung, Symbolen und dem korrekten Layout, wie es in den europäischen, internationalen oder US-Normen festgelegt ist.

Standardetiketten gemäß der europäischen und internationalen Norm EN 60825-1 und IEC 60825-1

WARNDREIECKE

Diese sind bei allen Lasern über Klasse 1 erforderlich.

APERTUR-ETIKETTEN

Diese sind bei allen Lasern der Klassen 3R, 3B und 4 erforderlich

KLASSIFIZIERUNGSETIKETTEN

Wenn Ihr Laserprodukt einen Laser enthält, der der Klasse 1 entspricht, selbst wenn alle Gehäuse entfernt wurden, dann ist es von den Anforderungen der EN / IEC 60825-1, einschließlich der Kennzeichnungsanforderungen, ausgenommen, andernfalls benötigt Ihr Laser ein Klassifizierungsetikett.

SCHUTZGEHÄUSE-ETIKETTEN

Diese Kennzeichnung ist auf allen Schalttafeln oder Anschlüssen erforderlich, die, wenn sie entfernt, geöffnet oder verschoben werden, Zugang zu Strahlung der Klasse 1 oder höher ermöglichen. Die Klasse dieses Etiketts richtet sich nach der Klasse der Laserstrahlung, die nach dem Öffnen der Platte zugänglich ist (z.B. erfordert eine Platte an einem Laserprodukt der Klasse 1, die nach dem Entfernen Zugang zu Laserstrahlung der Klasse 3B bietet, ein Etikett mit dem Namen Schutzgehäuse der Klasse 3B).

GEHÄUSEETIKETTEN MIT VERRIEGELUNG

Diese sind an allen verriegelten Paneelen erforderlich, die, wenn sie geöffnet werden, Zugang zu Strahlung der Klasse 1 gewähren, wenn die Verriegelung® außer Kraft gesetzt ist. Das Etikett sollte in unmittelbarer Nähe der Öffnung angebracht werden und muss vor und während der Überbrückung des Interlock® sichtbar sein. Die Klasse dieses Etiketts richtet sich nach der Klasse der Laserstrahlung, auf die zugegriffen wird, sobald das Bedienfeld geöffnet und das Interlock® außer Kraft gesetzt wird (z.B. erfordert ein verriegeltes Bedienfeld eines Laserprodukts der Klasse 1, das, wenn es geöffnet und das Interlock® außer Kraft gesetzt wird, Zugang zu Laserstrahlung der Klasse 4 gewährt, ein Interlocked Housing Class 4 Etikett).

WARNUNGEN VOR UNSICHTBARER / SICHTBARER UND UNSICHTBARER STRAHLUNG

Wenn die Laserstrahlung unsichtbar ist, sollten die Etiketten für Klassifizierung, Schutzgehäuse und verriegelte Gehäuse in der Version „unsichtbare Strahlung“ verwendet werden. Wenn die Laserstrahlung sowohl sichtbar als auch unsichtbar ist, sollten die Etiketten für Klassifizierung, Schutzgehäuse und verriegelte Gehäuse in der Version „sichtbar und unsichtbar“ verwendet werden.

PRODUKTINFORMATIONSETIKETTEN

Diese sind für alle Laserprodukte erforderlich, die die Klasse 1 überschreiten. Wenn sie in Verbindung mit Klassifizierungsetiketten verwendet werden, müssen sie nur folgende Angaben enthalten:

  • Maximale Ausgangsleistung oder Energie
  • Pulsdauer (falls zutreffend)
  • Wellenlänge(n)
  • Nummer und Veröffentlichungsdatum der Norm, nach der das Produkt klassifiziert ist
BLANKO-ETIKETTEN

Alternativ können wir auch Blanko-Etiketten (siehe oben) liefern, die Sie beschriften oder bedrucken können. Diese sind besonders nützlich, wenn nur eine kleine Anzahl benötigt wird.


Standardetiketten für Laserlabor / Operationssäle

Im Allgemeinen wird Folgendes verwendet:

WARNDREIECKE

In der Regel die größeren wie 150 x 150 oder 200 x 200 mm

KLASSIFIZIERUNGSSCHILDER

Verwenden Sie die Klasse, die der höchsten Laserklasse entspricht, die im Raum verwendet wird.

GROSSER BRUCHSICHERER WARNHINWEIS

Kann mit doppelseitigem Klebeband an einer Tür angebracht, gebohrt und geschraubt oder aufgehängt und umgedreht werden, je nach Bedarf.

Alternativ können Sie auch Etiketten für den Laser-Kontrollbereich oder beleuchtete Laser-Warnschilder verwenden, die den Status des Lasers anzeigen. Diese Schilder werden auch sehr häufig als administrative Kontrolle verwendet, um zu verhindern, dass Personal einen Raum betritt, während ein Laser in Betrieb ist.


Standardetiketten gemäß 21 CFR 1040.10 (USA/CDRH)

In der Laser Notice 50 der FDA heißt es, dass die FDA nun die IEC-Klassifizierung und -Kennzeichnung akzeptiert. Daher können die Hersteller für den US-Markt die gleichen Etiketten verwenden, wie sie im obigen Abschnitt über europäische und internationale Standardetiketten beschrieben sind. Für die Hersteller, die die besondere CDRH-Kennzeichnung verwenden möchten, wird diese jedoch wie folgt beschrieben:

Die Etiketten für die Einstufung, die Produktinformationen und das Laserwarnsymbol müssen in einem einzigen Etikett zusammengefasst werden.

Das bedeutet, dass diese Etiketten alle individuell angefertigt werden. Kontaktieren Sie unsere Verkaufsabteilung für ein Angebot.

ETIKETTEN FÜR SCHUTZGEHÄUSE UND VERRIEGELTE GEHÄUSE

Der Wortlaut dieser Etiketten unterscheidet sich geringfügig von den EN / IEC-Etiketten, insbesondere durch die Verwendung des Wortes ‚Gefahr‘ anstelle von ‚Vorsicht‘.

BLENDENETIKETTEN

Blendenetiketten müssen an allen Öffnungen angebracht werden, die Laserstrahlung aussenden. In einigen Fällen müssen nur Öffnungen, die die Werte der Klasse 1 überschreiten, gekennzeichnet werden.

Copyright © 2023 Lasermet Laserschutzlösungen
Visit our main website Lasermet.com